Chronik Kleingärtnerverein Mönkeberg e.V.

 

Gründung: 1948 als Kleingartenbauverein

Gründungsväter: Die Herren Ahrens,Becker,Krummbeck, Gericke

Die erste Versammlung war am 5.2.1948 und am 28.10.1948 wurde unser Gartenverein als Kleingartenbauverein beim Amtsgericht Kiel unter der Nummer 743 eingetragen und der      1. Vorsitzender war Rudolf Ahrens und Stellvertreter Paul Gericke

 

1950 Pachtvertrag mit der Bundesvermögensstelle und dem Anschluß an den Kreisverband Kiel der Kleingärtner e.V.

 

1951 Abschluß eines Pachtvertrages mit der Gemeinde Mönkeberg über das Gartengelände Schulkoppel am Rolfsweg

 

Am 6.2.1953 wurde auf der Mitgliederversammlung eine Namensänderung beschlossen. Ab sofort nannte man sich Kleingärtnerverein Mönkeberg e.V.

 

1974 auf der Jahresmitgliederversammlung wurde mit der Planung zum Bau der Wasserleitung begonnen.Man einigte sich auf eine Umlage von 50 DM. Bei der anschließenden Abstimmung waren 20 Stimmen für den Bau, 11 dagegen und eine Enthaltung. Da im Nachhinein Schwierigkeiten zwecks Finanzierung ( man hoffte auf einen hohen Zuschuss der Gemeinde Mönkeberg) der Wasserleitung entstanden, verschob man dieses Bauvorhaben auf der Neuen Koppel damals Bunkerkoppel bis auf weiteres. Auf dem Gemeinde eigenen Gelände der Schulkoppel wurden 1000 DM durch die Gemeinde bewilligt, wo man mit dem Bau der Wasserleitung sofort beginnen konnte.

Im Frühjahr 1978 begann man mit dem Bau der Wasserleitung Neuen Koppel wobei jede Gartenparzelle einen Wasseranschluss erhält.

Zuvor war auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 17.11.1976 in der Ernestinenhöhe vor 54 Mitgliedern mit teilweisen verbale Beschimpfungen über den Wasserleitungsbau diskutiert worden. Jedes Mitglied hatte einen Unkostenbeitrag von 230 DM zu leisten wobei sofort 200 DM fällig sind. Zum Schluss einigte der 1.Vorsitzende die Mitglieder, die dann den Bau der Wasserleitung Einstimmig beschlossen.

1979 und 1982 bauten die Vereinsmitglieder in zwei Bauabschnitten das Vereinsheim auf ,dass vormals als Baubaracke am Nord-Ostsee Kanal diente.

1988 Das Vereinsheim wird durch eine ca. 80 Meter lange separaten winterfeste Wasserleitung an das Wassernetz angeschlossen.
 

1999 Bau einer Toilettenanlage mit Sammelbehälter ( Leerung  durch eine Fachfirma für Fäkalienentsorgung )

 

2007-2009 Dach-und Renovierungsarbeiten im Vereinsheim

 

2013-2014 Verkleidung des Vereinsheim von aussen mit Holz sowie Wärmedämmung und Einbau von neuen Kunststofffenster mit Dreifachverglasung.


2016 Abriß und Neubau eines kleinen Holzhauses als Lager für den großen Grill und den Generator bei Veranstaltungen. 3 Apfelbäume auf der Wiese Stepputis gepflanzt.Es sind alte Apfelsorten die später von der Allgemeinheit geerntet werden können.

 

 

 

 

Die ersten Vorsitzenden von 1948 bis jetzt:

Rudolf Ahrens 1948-1951

Paul Gericke 1951-1967

Erich Garge 1967-1984

Günter Behrens 1984-1988

Siegfried Jaekel 1988-1990

Erwin Gruber 1990 -1993

Dietrich Ohland 1993-2000

Jürgen Boyens 2000 -2014

Harry Reiff seit 2014

 

letzte Änderung: 21.11.2016